background
Image

Herzlich willkommen
in der WEB-Lounge

Machen Sie es sich bequem und lassen Sie uns ungestört Ihre Fragen klären.


      1. Schritt: Termin vereinbaren         

     2. Schritt WEB-Lounge betreten        

Datenschutzhinweis:
Die WEB-Lounge nutzt eine Ende-zu-Ende verschlüsselte Video/Sprachverbindung über https://appear.in/.
Nähere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung

DS-Dokumentation erstellen

Ich habe Fragen zur Vorgehensweise bei der Erstellung der Datenschutz-Dokumentation.

Termin vereinbaren
IT-Grundschutz nach DSGVO

Mir ist unklar ob ich die IT-Sicherheit ausreichend in meinem Betrieb umgesetzt habe.

Termin vereinbaren
Website DSGVO-konform gestalten


Ich brauche Hilfe bei der Anpassung der Website an die DSGVO.

Termin vereinbaren
  • Dekra-Zertifikat als Fachkraft für Datenschutz
  • Dekra-Zertifikat als Fachkraft für Datenschutz
  • Dekra-Zertifikat als Fachkraft für Datenschutz
  • Dekra-Zertifikat als Fachkraft für Datenschutz
Valentin Kirchmann, Gründer und CEO von djusbiz.marketing

Valentin Kirchmann

Die Grundidee von djusbiz.marketing besteht darin, Abläufe auf ihre Essenz zu analysieren und dann wieder zu etwas "Neuem" zusammenzusetzen.

Die Ananas ist das Maskottchen von djusbiz.marketing. Eine saftige Frucht mit süß-säuerlichem Geschmack. Sie fördert durch Ihre Enzyme die Verdaulickeit schwerer Speisen.

Vita

  • 1960 in München geboren.
  • Möchte Architekt werden und konstruiert und zeichnet Häuser auf Millimeterpaier.
  • Besucht ein mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium.
  • Ist künstlerisch orientiert und möchte für eine Ausbildung an die Geigenbauschule in Mittenwald.
  • Lernt klassische Gitarre und Kontrabass.
  • Besucht Abendkurse der VHS für Zeichnen und Holzschnitzen.
  • Schafft es an der Geigenbauschule in die Aufnahmeprüfung, erhält allerdings keinen Ausbildungsplatz.
  • Ist vom Schulbetrieb gelangweilt und verlässt das Gymnasium nach der 10. Klasse.
  • Arbeitet in „Kühnes Kräuterhaus“ am münchner Viktualienmarkt im Verkauf und beginnt sich mit Kräuterheilkunde zu beschäftigen.
  • Darf ab seiner Volljährigkeit eine Filiale der Ladenkette (Dachauerstraße in München) selbständig führen (das Geschäft hatte immerhin eine Verkaufsfläche von 12 m²).
  • Interessiert sich mehr und mehr für naturheilkundliche Medizin.
  • 1979 bis 1981 Ausbildung zum Masseur.
  • Hat die Idee einen Saunabetrieb zu eröffnen, findet auch Geldgeber und eine Finanzierung.
  • Mangels unternehmerischer Kenntnisse wird das Projekt am falschen Ort und mit falschem Konzept realisiert, weshalb es 1984 zum Konkurs kommt.
  • Arbeitet danach als Masseur im Sheraton Hotel München und in einer Naturheilpraxis
  • Will sich aus der Weisungsgebundenheit des Masseurs befreien und schließt 1986 die Ausbildung zum Heilpraktiker mit erfolgreichem Bestehen der amtsärztlichen Überprüfung ab.
  • 1986 Eröffnung eine Praxis für Massage in München.
  • Beginnt sich mit Fotografie zu beschäftigen.
  • Verkauft die Praxis 1989 und begibt sich mit seiner Frau und dem 2-jährigen Sohn auf eine 4-monatige Weltreise mit den Stationen : New York – Miami - Los Angeles – Tahiti – Neukaledonien – Neuseeland – Australien – Indonesien – Bali – Malaysia – Indien.
  • Eröffnet eine Naturheilpraxis in der Bodenseeregion.
  • Erwacht mit Rückenschmerzen auf dem neu gekauften Futonbett.
  • Beginnt sich mit dem Thema „orthopädisch optimiertes Liegen“ zu beschäftigen.
  • Erkennt die Optimierungsmöglichkeiten der Produktkategorie und entwickelt das „Vivital“-Schlafsystem.
  • Beginnt 1991 dieses Schlafsystem nach dem Öko-Gedanken zu produzieren.
  • Verkauft die Systeme über Öko-Messen.
  • Nimmt Unterricht in Sprache und Gesang.
  • Kann sich als Kleinunternehmen im Verdrängungsmarkt der Matratzenindustrie zunächst behaupten.
  • Verpasst es allerdings Wiederverkäufer für den Vertrieb zu rekrutieren.
  • Muss mit dem Niedergang der Öko-Messen 1999 denn doch die Flügel strecken.
  • Lässt sich in Telefonmarketing und Direktvertrieb schulen.
  • Arbeitet so als freier Mitarbeiter für mehrere Betriebe im Bodenseekreis
  • Kommt dadurch zur „Allfinanz-AG“ in Singen und arbeitet dort von 2000 bis 2003 als Immobilienmakler mit Zuständigkeit für die Region Radolfzell.
  • Erkennt, dass Immobilienvertrieb in einer Zeit mit durchschnittlicher Marktlage nicht leichter ist als der Verkauf hochpreisiger Schlafsysteme.
  • Besinnt sich auf seine therapeutischen Wurzeln und eröffnet eine Naturheilpraxis in Kooperation mit dem „Move“ Fitnesscenter in Singen a. Htw.
  • Versucht lösungsorientierte Therapie anzubieten und entwickelt das Konzept „Arthrose – Therapie ohne Messer“.
  • Bewirbt dieses Konzept über Vorträge.
  • Verlagert die Praxis 2006 nach Überlingen a.B. und kann hier den Startup in gleicher Weise wiederholen.
  • Besucht zwei Jahre lang 1x wöchentlich eine freie Kunstakademie und lernt Malen mit Ölfarben.
  • Möchte noch mehr Problemlösungen anbieten und entwirft ein Therapiekonzept bei Blasenschwäche.
  • Stellt fest, dass dieses Thema wegen eines fehlenden Leidensdruckes der Betroffenen schlecht zu bewerben ist.
  • Wünscht sich ein größeres Einzugsgebiet und verlagert die Praxis 2010 nach München.
  • Kann auch hier aufgrund umfangreicher Werbemaßnahmen eine Vollerwerbspraxis führen.
  • Ist es 2012 leid ständig Vorträge zu halten und sucht nach einem Problembereich, dessen Betroffene über das Internet zu erreichen sind.
  • Fokussiert sich auf die Behandlung von Kiefergelenkstörungen, Bruxismus und Kopfschmerz.
  • Findet für sich das Gutscheinportal „Groupon“ als effektive Werbeplattform.
  • Erkennt die Bedeutung kontextbezogener Bewertungen im Netz.
  • Wandert dadurch im organischen Google-Ranking für die praxisrelevanten Suchbegriffe auf die erste Ergebnisseite.
  • Fühlt sich von Anbietern Web-spezifischer Dienstleistungen zu oft schlecht bedient oder „über den Tisch gezogen“.
  • Beginnt 2016 Schulungen zu den Themen Webdesign, Suchmaschinenoptimierung, Fotobearbeitung, Grafik und Gestaltung zu besuchen.
  • Wird 2017 mit dem Thema DSGVO konfrontiert und absolviert eine Schulung zum Datenschutzbeauftragten mit DEKRA-Zertifizierung.
  • Gründet 2018 die Unternehmensberatung djusbiz.marketing.